Direkt zum Hauptbereich

Rezension zu 'Flames of Love - Erik & Olivia' von Gina L. Maxwell



Klappentext

AFEWORD FIRE: DIE HEIßESTEN MÄNNER BOSTONS

Eric Grady ist am Tiefpunkt seines Lebens angekommen! Gerade wurde er von seinem Chef suspendiert. Er darf seine Einheit beim Boston Fire Department erst wieder anführen, wenn er das Trauma aus seinem letzten Einsatz als Soldat im Irak verarbeitet hat – mit Hilfe einer Psychotherapie! In dieser Stimmung lässt er sich auf den heißesten One-Night-Stand seines Lebens ein und staunt nicht schlecht, als er der geheimnisvollen Frau kurz darauf wieder gegenübersteht: Olivia ist seine Therapeutin …

Quelle & Homepage des Verlages: Lyx

Meine Meinung

Wir erleben die Geschichte von Eric, einem sexy Feuerwehrmann, und Olivia, eine junge Psychiaterin. Die beiden erleben einen heissen One-Night-Stand – anonym und heiss. Doch das Leben geht eigene Wege und sie treffen unter Umständen wieder aufeinander, die alles andere als unproblematisch sind. Können Sie die Anziehung, die zwischen ihnen herrscht, ausblenden oder erliegen sie ihr schliesslich?

Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen und ich habe die Geschichte um Olivia und Eric gerne verfolgt. Es gab durchaus auch amüsante Szenen, die mir ein Schmunzeln entlockt haben. Besonders wenn Eric mit seinen Jungs spricht, ist eine lockere Atmosphäre zu spüren. Mir hat der Aufbau gut gefallen und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Auch die erotischen Szenen waren wirklich gut geschrieben und ansprechend – haben mir gut gefallen.

Ich hätte mir bei den Charakteren ein wenig mehr Tiefe gewünscht. Sie waren zum Teil nicht greifbar für mich. Ansonsten fand ich die Charaktere okay und ich hoffe sehr, dass der ein oder andere Folgeband erscheinen wird, damit wir manche Personen besser kennen lernen können.
 
Wer eine Geschichte für den Sommer sucht, die sich leicht und schnell lesen lässt, ist mit Flames of Love sehr gut bedient!

Das Cover passt unheimlich gut zur Geschichte und ich mag es sehr.

Fazit

Eine locker leichte Geschichte für Zwischendurch. Von mir bekommt das Buch 4 Sterne.

Kommentare