Direkt zum Hauptbereich

Kurzrezension zu 'Der Fornit' von Stephen King

Hallo ihr Lieben :)
 
Tut mir leid, dass es in letzter Zeit nicht so viel Aktivität auf meinem Blog gab - es ist ziemlich viel los privat und auf Arbeit. Aber jetzt habe ich wieder eine Rezension für euch und zwar zu meinem zweiten Project 5 Books-Buch 'Der Fornit' von Stephen King.
Diese Version des Buches gibt es neu nicht mehr zu kaufen! Heute wird das Buch mit weiteren Sammelbänden verkauft. Der Link dazu findet ihr auf der Homepage des Verlages Heyne. Meine Version stammt jedoch vom Ullstein Buchverlag - also nicht verwirren lassen *zwinkert*

Da ich jedoch noch die alte Version habe, werde ich diese entsprechend rezensieren :)
 

Verlag: Ullstein (meine Ausgabe)
Taschenbuch
250 Seiten
Homepage des Verlages Heyne: ** hier klicken **
 
Klappentext:

Acht unterschiedliche Werke aus der Feder des 'King of Horror', die eines gemeinsam haben: Gänsehaut-Garantie. Ein Junge findet auf dem Dachboden einen scheinbar harmlosen Spielzeugaffen, der den Tod bringt. Ein Paranoider läßt den Leser durch seine Augen blicken. Und ein Schiffbrüchiger wird auf einer felsigen Insel angespült - ohne Nahrung, doch mit seinem Chirurgenbesteck und zwei Kilo Heroin ...





Kurzrezension:

Ich möchte nicht zu jeder der acht Geschichten etwas sagen, sondern nur kurz allgemein halten, wie mir das Buch insgesamt gefallen hat.

Die Mehrheit der Geschichten war ganz nett - man merkt aber schon, dass es sich halt um Kurzgeschichten handelt und King Bücher zeichnen sich mehrheitlich dadurch aus, dass er ausschweifen und beschreiben kann.
Dennoch haben mir die meisten der Geschichten ganz gut gefallen. Eine Geschichte, die mehr ein Gedicht war, hat mich etwas verwirrt und ich habe nicht ganz verstanden, um was es da geht.

Alles in allem ein nettes Buch für Zwischendurch, aber nur wenn man ein King-Fan ist, ein absolutes Must-Read. Das Buch hat von mir 3 Sterne erhalten.

Kommentare

  1. Ich danke dir für den Tipp, dieser Sammelband könnte etwas für mich sein.

    Schönes Wochenende & liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen