Direkt zum Hauptbereich

Rezension zu World After von Susan Ee

Hallo ihr Lieben :)
 
Heute gibt es wieder eine Rezension, dieses Mal zu World After von Susan Ee - dem zweiten Band der 'Penryn and the end of days'-Triologie. Ich habe das Buch auf englisch gelesen (wie auch schon Band 1), da ich keine Informationen finden konnte, wann Band 2 übersetzt wird. Die Rezension werde ich jedoch vorerst auf Deutsch machen - vielleicht wird die englische mal folgen.


ISBN: 978-1-4778-1728-5
Verlag: Skyscape
Kartonierter Einband
Anzahl Seiten: 315
Erscheinungsjahr: 2013
 
Klapptext:
 
The irresistibly compelling BOOK TWO in the long awaited PENRYN AND THE END OF DAYS series. It is THE book we are all waiting with bated breath to read...
In this sequel to the bestselling fantasy thriller, Angelfall, the survivors of the angel apocalypse begin to scrape back together what's left of the modern world. When a group of people capture Penryn's sister Paige, thinking she's a monster, the situation ends in a massacre. Paige disappears. Humans are terrified. Mom is heartbroken. Penryn drives through the streets of San Francisco looking for Paige. Why are the streets so empty? Where is everybody? Her search leads her into the heart of the angels' secret plans, where she catches a glimpse of their motivations, and learns the horrifying extent to which the angels are willing to go. Meanwhile, Raffe hunts for his wings. Without them, he can't rejoin the angels, can't take his rightful place as one of their leaders. When faced with recapturing his wings or helping Penryn survive, which will he choose?

(Quelle: Amazon)
 
Rezension:

Inhalt

Penryn befindet sich zusammen mit ihrer Mutter und ihrer kleinen Schwester Paige, die sie in Band 1 wieder gefunden hat, bei der Wiederstandbewegung. Doch während Paiges Entführung wurden schreckliche Dinge mit ihr gemacht, so dass sie unter den anderen Menschen als Aussenseiter und Monster gilt. Als die Situation eskaliert, flieht Paige und Penryn macht sich zusammen mit ihrer Mutter erneut auf die Suche nach ihrer kleinen Schwester. Die beiden werden getrennt, doch Penryn denkt nicht daran aufzugeben und sucht weiter - und findet dabei Dinge über die Engel und ihre Absichten heraus, die sie lieber nicht hätte wissen wollen. Der Kampf ums Überleben geht weiter.
Währenddessen jagt Raffe den aktuellen Träger seiner Flügel - er will sie um jeden Preis zurück. Dann trifft er auf Penryn und muss sich entscheiden - seine Flügel oder das Leben eines Menschenmädchens.

Sooo... Ich hoffe, ich habe die Zusammenfassung einigermassen hinbekommen :) Ich denke, das werde ich mit der Zeit besser hinbekommen, je mehr englische Bücher ich rezensieren werde ;) Nun zu meiner Meinung:
Geil, geil, geil (verzeiht mir meine Wortwahl, es geht einfach nicht anders)!!!! Ich habe noch nie ein Buch gelesen, das mich so umgehauen hat wie World After - es hat mir noch viel besser gefallen, als Band 1 es getan hat (und der hat mich schon begeistert). Die Welt, die Susan Ee hier beschreibt, ist einfach unglaublich - hart, brutal, apokalyptisch!

Dafür, dass es sich hierbei um ein Jugendbuch handelt, ist es wirklich sehr brutal. Man wird mit gruseligen, brutal Wesen konfrontiert und mit Engel, die keine Skrupel kennen und uns Menschen als 'Monkeys' bezeichnen. Die Welt wie wir sie kennen, existiert nicht mehr.

Es gibt ruhigere Stellen im Buch, die durchaus ein wenig Humor beinhalten (wie ein Erzengelschwert namens 'Pooky Bear' - den Zusammenhang, müsst ihr aber schon selbst lesen *zwinkert*). Aber die Mehrheit des Buches ist sehr actionreich und brutal - genau mein Ding. Klasse geschrieben! Mir gefällt ihr Schreibstil unheimlich gut.
Nur das Ende fand ich etwas gemein - es endet mit einem Cliffhanger, der dazu einlädt, sofort weiter zu lesen.

Charaktere

Penryn ist nach wie vor taff, eine Kämpfernatur und weiss was sie will. Doch sie hat auch ihre verletzliche Seite, die man im Buch auch immer wieder mal zu lesen bekommt - aber sie gibt nicht auf, lässt sich nicht unterkriegen. Das gefällt mir unheimlich gut. Sie ist kein Charakter, der den Kopf in den Sand steckt oder ständig rumheult oder jammert. Ganz im Gegenteil! Was aber bestimmt auch an der Vergangenheit liegt, das sie schon immer mehr oder weniger auf sich allein gestellt war.

Raffe hat in diesem Buch eine eher kleinere Rolle. Er ist zwar immer auf seine Art präsent, aber kommt weitaus weniger zum tragen, als in Band 1. Dennoch hat er mir wieder unheimlich gut gefallen!

Penryns Mutter - oh mein Gott! Diese Frau hat wirklich nicht mehr alle Tassen im Schrank - aber genau deshalb mag ich sie irgendwie. Sie ist einfach total freaky und gruselig.

Paige mag ich total gerne - sie ist einfach ein toller Charakter und hält die ein oder andere Überraschung bereit.

Die Nebencharaktere haben mir auch alle sehr gut gefallen - es gibt viele neue Charaktere, aber auch ein paar alte Bekannte (Dee-Dumm z.B.). Sie sind der Autorin echt gut gelungen.

Cover

Ist eher schlicht gehalten, gefällt mir aber sehr gut. Passt auch zur Geschichte.

Fazit

Mein Jahreshighlight 2015! (Ja, ich habe jetzt schon mein Highlight *freu*) Ein absolutes Muss für jeden, der Mal etwas anderes lesen möchte - hart, brutal, genial! Klare fünf Sterne. *****

Kommentare